You are visting Nordisch Germany. For the international website please Click here

X

Werkzeugreparaturen und Gerätereparaturen

Einführung

Reparaturen jeglicher Art sind bei der industriellen Nutzung von Aggregaten und Werkzeugen ein ständiger Belgleiter. Unerheblich von welchen Produkten man spricht, industriell verwendet, unterliegen Werkzeuge jeden Typs (Druckluftwerkzeug, hydraulische Werkzeuge, Spannzylinder und elektronische Geräte wie batteriebetriebene Antriebe, Akkuladegeräte, Steuergeräte oder auch wiederaufladbare Batterien) einem ständigen Gebrauch in 1 bis 3 Arbeitsschichten. Das bedeutet im extremsten Fall 20-24h Dauereinsatz und führt so natürlich zu Verschleiß und Abnutzungen, bis hin zur Funktionsstörung mit anschließendem Ausfall. Diese technischen Anwendungen findet man neben reinen Produktionsbetrieben auch in anderen Industriebereichen. Beim Einsatz von Geräten, Werkzeugen, Aggregaten und elektronischen Baugruppen gibt es eine klassische Aufteilung in stark mechanisch beanspruchte Anwendungen -dazu gehören u.a. die Instandsetzung von Schiffen oder Logistikbetrieben am Hafen, Stahl- und Heizkraftwerke, Servicebetriebe und Produktionsbetriebe für Windenergie oder Rotorblätter, in öffentlichen Organisationen wie dem THW, der Feuerwehr oder der Bundeswehr. Die zweite Gruppe der Betriebe vereint die alterungs- und wärme- oder witterungsbelasteten Anwendungen z.B. von elektronischen Geräten und Antrieben – dazu gehören typischerweise die Servicebetriebe und Montagebetriebe, die wir mit unserem Reparatur-Service für elektronische Baugruppen unterstützen. Das können sein: Logistikunternehmen oder Hersteller von Flurfördertechnik wie Gabelstapler oder Fahrerlose Transportsysteme (FTS), Hersteller von Reha-Geräten wie Rollstühlen oder motorunterstützten Hilfsmitteln für den Krankentransport. Produzenten, die Probleme bei der Wiederaufarbeitung von elektronischen Baugruppen nach dem Auslauf der Serienfertigung haben. Kunden, die eine Reparatur von Lade-Elektroniken und Ladegeräten benötigen, z.B. für großzügig ausgestattete Wohnmobile oder Boote oder Geräte die dem Aufladen von Batterien in Elektrofahrzeugen dienen (Wallbox, EV-Charger, E-mobility), bis hin zur Batteriekontrolle und ggf. der Instandsetzung von modernen Fahrzeugbatterien selbst.

Unterschiede der Industriebetriebe

Am Beispiel der Automobilindustrie, z.B. bei Volkswagen, BMW, Daimler, AUDI und vielen anderen Herstellern in der Welt sind oft die unterschiedlichsten Arbeitsabläufe in einem Werk vom Karosseriebau über den Lackierbereich bis hin zur Endmontage vorhanden. Verantwortlich für alle erwähnten Werkzeug- und Gerätetechnologien die mittels Ersatzteile instandgesetzt werden müssen. In der Zuliefererindustrie, Elektroindustrie, der Luftfahrtindustrie und öffentliche Betrieb sind es eher reine Montagewerkzeuge, elektronische Prüfgeräte und Batterieladegeräte die eingesetzt und somit regelmäßig repariert werden. Für die generelle Industrie sind Reparaturen eher im Handwerkzeug und Hydraulikbereich zu finden. Der Komplexitätsgrad bei der industriellen Instandhaltung von Werkzeugen und Geräten ist bei den zuvor erwähnten Kundengruppen sehr unterschiedlich. Daher ist bei der Abarbeitung dieser Reparaturfälle ein sehr hohes Maß an Fachwissen und praktische Befähigung nötig.

Ob eigene Werkstatt oder verlängerte Werkbank – für jeden das Richtige!

Reparaturarbeiten werden in Großbetrieben zweckmäßigerweise durch die hauseigene Instandhaltungsabteilung oder der zuständigen Abteilung für Haustechnik ausgeführt, soweit sie denn vorhanden sind. Oftmals machen aber in genau diesen Betrieben die Reparaturen und Instandsetzungsarbeiten mit eigenem Personal bei Werkzeugen, Aggregaten und elektronischen Baugruppen aufgrund der verhältnismäßig kleinen Mengen keinen Sinn, sodass es dort eben auch keine eigene Werkstatt oder Instandhaltungsabteilung mit geeigneter Ausstattung gibt. Der Vorteil für diese Betriebe ist, dass sie sich auf Ihr eigenes Kerngeschäft konzentrieren können. Sie vergeben eine Nebenleistung an externe Dienstleister und lassen diese dort warten. Reparaturarbeiten im eigenen Betrieb bedürfen zusätzlich zum nötigen Fachwissen, dem handwerklichem Geschick eben oft auch die entsprechende Teilebevorratung und eine Vielzahl unterschiedlicher Lieferanten für die benötigten Ersatzteile und Dienstleistungen z.B. für spezielle Bauteilprüfungen. Wer dies nicht im eigenen Haus hat, der ist bei der Nordisch GmbH gut aufgehoben. Hier gibt es für die Branche der Industriebetriebe und der öffentlichen Hand wie z.B. Verkehrsbetrieben, THW oder Bundeswehr optimale Voraussetzungen für eine ausgelagerte Reparaturdienstleistung.

Die Reparatur im eigenen Betrieb

Sollten innerhalb der Firmen Reparaturabteilungen vorhanden sein, dann ist es zum Erhalt der Wirtschaftlichkeit zwingend notwendig dort effizient zu Arbeiten. Das bedeutet möglichst innerhalb einer relativ kurzen Zeitspanne wieder eine Verfügbarkeit für die ausgefallene Baugruppe, das Batterieladegerät oder Akkuwerkzeug herzustellen um eine sonst nötige Ersatzbeschaffung zu vermeiden. Das ist in der Theorie gut nachvollziehbar, in der alltäglichen Praxis ist die Verfügbarkeit von Ersatzteilen jedoch immer wieder ein Problem. Die Reparatur selbst ist eben oft nur ein Teil der wichtigen Arbeit. Es ist notwendig das zu reparierende Objekt eindeutig anhand der Bezeichnung auf dem Gehäuse zu entziffern, dabei ist dies oftmals aufgrund der intensiven Nutzung kaum noch möglich. Danach sind die Bauteile aus den verfügbaren Explosionszeichnungen zu recherchieren, soweit diese überhaupt vorhanden sind, denn teilweise sind auf Grund des Alters vom Hersteller bereits Modellwechsel vollzogen worden. Zum Schluss gilt es den passenden, idealerweise regionalen Lieferanten zu finden. Dieser wird kontaktiert und die schriftlich erfassten Informationen werden ggf. mehrfach übermittelt um später einen Anbietervergleich herzustellen und im Sinne der Wirtschaftlichkeit letztendlich auch einen Vergleich von Einkaufspreisen zu ermöglichen. Der ermittelte Zeit-Anteil der administrativen Arbeit, die ja nun wirklich nichts mit der eigentlichen Reparatur zu tun hat, liegt im Mittel bei 60-70% des gesamten Reparaturaufwands! Hat man einmal eine Struktur für die Wartungsabläufe eines Reparaturteils aufgebaut, so benötigt man ab dem zweiten Durchlauf deutlich weniger, aber regelmäßig immer noch ca. 25-30% der gesamten Reparaturzeit. Hier sind mit dem Nordisch E-Teile Service große Zeiteinsparungen möglich.

Warum ist der Aufwand für die Reparatur im eigenen Betrieb so groß?

Geräte, Handwerkzeuge, Elektroniken verändern sich innerhalb immer kürzerer Zeit. Der sogenannte „Produktlebenszyklus“ hat sich bei vielen technischen Anwendungen von 6 auf inzwischen ca. 2,5 Jahren im abgesenkt. Gleichzeitig werden diese immer leistungsfähiger! Auf führenden deutschen Technologie-Ausstellungen wie z.B. der „MOTEK“ werden wiederkehrend alle 2 Jahre neue oder veränderte technische Produkte vorgestellt, die ausschließlich für professionelle bzw. industrielle Anwender gedacht sind. Anstelle von Stromkabel geführte gibt es akkubetriebene Werkzeuge. Anstelle von Manometern oder Schleppzeigern gibt es intelligente Baugruppen, die eine Datenübertragung von Informationen aus dem Werkzeug direkt per Funk ermöglichen und so eine lückenlose Dokumentation der Abläufe sichern können. So setzt sich die Entwicklung in technischen B2B Bereichen fort. Unsere Wirtschaft fordert die ständige Weiterentwicklung der Technik um als Produktionsstandort weiterhin und dauerhaft attraktiv zu bleiben. Auf der anderen Seite ist es logistisch und administrativ eine sehr große Herausforderung, viele unterschiedliche Produkte, Geräte oder Baugruppen mit einer hohen Anzahl unterschiedlicher Technologiestände im Einsatz zu haben. Sie benötigen für jede Variante eigene Zeichnungen, Artikelnummern, Teile, ggf. Sonderwerkzeug, Verfügbarkeit und geeignete Lieferanten! Hierauf sollten Sie spezialisiert sein, wie die Reparaturabteilung bei Nordisch.

Zusammenfassung: kritische Faktoren die für die Instandhaltung zu Problemen führen können

  1. fehlende Routine (Kompetenz liegt in den Kernaufgaben des Unternehmens)
  2. zusätzl. Zeitaufwand (Fehlfunktionen beim Bauteil/Gerät führen zu Mehraufwand bei der Arbeit)
  3. Personalmangel (Reparaturen erfordern zusätzliches Personal z.B. bei Krankheit oder Urlaub)
  4. Werkzeug-Verfügbarkeit (Lange Wartezeit bedeutet Mehrbedarf an Geräten/Ersatzteilen als Notstrategie)

Mögliches Ergebnis: Uneffektiv (1.) Unsicherheit + (2.) Zeitdruck + (3.) zusätzl. Personalaufwand + (4.) Werkzeug-Ersatzteilkosten

Fazit: Eine Instandsetzung im eigenen Betrieb kann u.a. anhand dieser Bewertungen beurteilt werden. Sollte das Ergebnis der Bewertung dennoch Vorteilhaft scheinen kann der Reparaturbetrieb ohne wirtschaftlichen Nachteil ausgeführt werden.

Möglichkeiten zur Bewältigung von Reparatur- und Ersatzteilproblemen - Hilfsmaßnahmen.

1. Wenn eine Reparatur im eigenen Betrieb mit Instandhaltungsabteilung durchgeführt werden soll, ist es ratsam die reine Reparaturzeit zu optimieren und die administrativen Aufgaben aus dem Arbeitsprozess des technischen Mitarbeiters fern zu halten. Das bedeutet: - Einsatz von webbasierten Hilfsmitteln um die Auswahl und Versorgung z.B. mittels digitalisierten Explosionszeichnungen zu erleichtern. - Begleitend von einem spezialisierten Lieferanten, der markenübergreifend Ersatzteile liefern kann und diese ggf. verfügbar hält. - Einen Technologie- oder Mechatronik Partner wählen der sich regional um Ihre Reparatur- oder Ersatzteilprobleme kümmert und sie im Rahmen einer Dienstleistung bedarfsgerecht unterstützt. Hier kann Ihnen der Ersatzteile-Service der Nordisch GmbH mithilfe seiner kundenspezifischen Gerät- und Bauteilaufnahme auf der Website ein guter Ansprechpartner sein. Die Kundenwünsche stehen hier bei der Aufnahme der benötigten Teile im Fokus. Ihre Werkzeuge und Baugruppen werden kostenfrei innerhalb kurzer Zeit digitalisiert und für die Online-Datenbank der Ersatzteile aktiviert. Ihre Bauteilaufnahme kann intuitiv direkt während der Reparatur an aktuellen Bauteilzeichnungen erfolgen ohne ein große Internet-Recherche zu betreiben. Eine Ersatzteilliste für alle Reparaturaufträge wird innerhalb weniger Minuten automatisch zusammengestellt und kann z.B. per Email weitergeleitet werden. Der Arbeitsaufwand beträgt max. noch 2-3 Minuten je Reparaturauftrag! Probieren Sie gerne den Nordisch Ersatzteile-Service: https://www.nordisch-gmbh.de/e-teile Sollte Ihr Gerät fehlen, kontaktieren sie uns damit wir weiterhelfen können. 2. Wenn die Reparatur nicht im eigenen Betrieb ausgeführt werden sollte klar sein, dass die Durchlaufzeit jetzt extern liegt und hier noch min. 2x Versand zum Ablauf hinzukommt. Um die Kosten für den Notfallbedarf (Reserve) an elektronischen Baugruppen und Werkzeugen, insbesondere bei Medizintechnik Reparaturen und speziellen Batterie Reparaturen nicht unnötig in die Höhe zu treiben, ist es ratsam die Durchlaufzeit zu minimieren. Das bedeutet:
  • Wählen Sie einen regionalen Servicepartner der markenunabhängig arbeitet und bei dem der Versandweg ihre max. gewünschte Transportzeit nicht übersteigt. Ein Versandweg bis zu 3 Tagen ist üblich, alles Weitere zu viel.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit von organisierten Versanddienstleistungen wie z.B. Abholservice und Versandservice mit Logistik-Box durch den Reparaturdienstleister.
  • Prüfen Sie die gute Erreichbarkeit Ihres Ansprechpartners für Reparaturen, z.B. auf für Mehrschichtbetriebe nach 18:00h.

Reparaturservice

Hier kann Ihnen der Service der Nordisch GmbH bei der Reparatur und Wartung rundum Bremen von elektronischen Baugruppen mithilfe seiner 24h Online-Annahme auf der Website ein guter Ansprechpartner sein. Rund um die Uhr wird eine Erreichbarkeit sichergestellt. Ob geplante Abholung bzw. Versand oder Sie möchten direkten Telefonkontakt. Sie erhalten unmittelbar Unterstützung nachdem Sie Ihre Auswahl getroffen haben. Sie erhalten automatisch für jede Aktion eine Vorgangsnummer mit Bestätigung und werden zu nächster Gelegenheit kontaktiert um nötige Details abzustimmen. Grundsätzlich werden nach dem Eintreffen Ihrer Reparatur-Teile alle Vorgänge angelegt und Sie erhalten innerhalb einer Durchlaufzeit von max. 5 Werktagen Ihren kostenlosen Kostenvoranschlag. Sollte eine Reparatur unwirtschaftlich erscheinen, bieten wir Ihnen im Bedarfsfall zusätzlich gerne einen Ersatz an. Probieren Sie gerne die Service- Reparaturannahme: Werkzeugreparatur aus Bremen